Projekt Wohnen Heute

Mein Tiny-House auf Rädern von der Künstlerin Ute Schneider-Thalheim
(hier dokumentiert und in Fotosequenzen dargestellt von Wolfgang W. Koch / Wohltat e.V. & Wohltat TV)

Schauen Sie sich eines der ersten Projekte an. Zunächst zeigen wir Ihnen die ersten Fotos,
zu denen schon bald weitere neben Videos vom Projekt und erklärenden Texten hier erscheinen werden.

Klicken Sie mit der Maus auf jeweils das erste Bild, um die Galerien mit vergrößerten Bildern anzuschauen.
Mittels „ESC“-Taste beenden Sie die Galerie-Ansicht wieder.

Phase 1

Hallo Wolfgang. Endlich ist der Wagen da. Es kann losgehen. Natürlich (wie immer) erst mal reinigen und alles Überflüssige
entfernen. lg Ute

Phase 2

Weiter geht´s!
Hallo Wolfgang. Anfang letzter Woche habe ich alle kleinen Rostflecken abgeschliffen und mit Rostschutzmittel behandelt.

Danach musste erst mal alles trocknen. lg Ute

Phase 3

Am nächsten Tag:
Nachdem alles am nächsten Tag gut durchgetrocknet ist, habe ich angefangen, den Boden zu isolieren. Zuerst die Holzleisten

zurecht sägen, dann einkleben und wieder über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag mit dem Einpassen der Dämmung
angefangen und alles befestigt. lg Ute

Phase 4

Über die Dämmung kommt…
Hallo Wolfgang. Über die Isolierung kommt nun die Dampffolie zum Schutz vor Feuchtigkeit in der Dämmschicht, dann werden die
zugesägten Spanplatten mit Nut und Feder verlegt und angepasst. lg Ute

Phase 5

Boden verlegen…
Im Anschluss habe ich auf dem isolierten Boden Laminat verlegt. Bei den ganzen Ecken, Kanten und Rundungen war dann

schon wieder ein Tag um. Am nächsten Tag also wieder in den Baumarkt und noch Abschlussleisten besorgen, zurechtsägen
und befestigen. Endlich ist der Boden isoliert und fertig. lg Ute

Phase 6

Hier die letzten Fotos. Der Boden ist jetzt fertig. lg Ute

Phase 7

Schallschutzfolie…
Gestern habe ich die Schallschutzfolie ausgemessen und angebracht. Kein Blechdosen-Effekt mehr! lg Ute

Phase 8

Elektrokabel einziehen,,,
Hallo Wolfgang. Nachdem ich mir in den letzten Tagen einen Plan gemacht habe, was alles wo angeschlossen werden soll, habe ich heute alle Leitungen schon mal eingezogen und jedes Kabel an beiden Enden beschriftet, damit es später kein Durcheinander beim Anschließen gibt. Zwischenzeitlich ist mir dann auch noch das Kabel ausgegangen, also erst mal wieder in den Baumarkt und Schlange stehen. lg Ute

Phase 9

Gerüst für Wand- und Deckenverkleidung…
Gestern habe ich mich an die Verkleidung der Wände und der Decke gemacht. Es soll ein Holzgerüst entstehen, in dem die Isolation verbaut wird und als Träger für die Verkleidung dient. Leider ging mir noch das Holz aus, also Morgen weiter. lg Ute

Phase 10

Heute erst zum Baumarkt neues Holz holen und dann ging es weiter. Jetzt ist das Gerüst fertig und ich mache Feierabend für heute. lg Ute

Phase 11

Ein Loch im Tiny-House…
Hallo Wolfgang. Die Fotos sehen vielleicht unscheinbar aus, haben mich aber bisher die meisten Nerven gekostet. Du verstehst, ein tolles, für mich neues Auto mutwillig ansägen und Löcher rein bohren, ist gar nicht so leicht. aber nun passt drinnen alles und der aufgetragene Rostschutz kann trocknen. Alles andere ist schon vorbereitet und kann gleich eingesetzt werden. ganz lg Ute.

Phase 12

Vorbereitung Dachfenster-Einbau.
Hallo Wolfgang. Auch heute war wieder einiges los. Zuerst Fenster ausmessen und sehen, wie groß und wie dick der Rahmen werden muss für beide Fenster, mit Ventilator und einer großen Dachluke für über das Bett. Dann wieder der Besuch im Baumarkt und dann zuhause alles messen, sägen und zum Rahmen zusammensetzen. Dabei kamen wieder die Pocket Holes zum Einsatz.

Nachdem die Rahmen fertig waren, ging es draußen weiter. lg Ute

Phase 13

Nun die Vorbereitungen auf dem Dach.
Auf dem Dach und im Wagen ausmessen, wo das großr Dachfenster Platz hat und wieviel vom Dachträger dafür weichen muss. Nun kommt die neue Flex zu ihrem ersten Einsatz und und ein Teil des Dachträgers muss weichen.
Ich freue mich schon auf morgen, wenn das Dachfenster eingebaut wird. lg Ute

Phase 14

Fensterlüfter auf dem Dach
Am Samstag habe ich mich an meinen Deckenlüfter Fenster gegeben. Erst (gefühlt) 10 mal gemessen, das oben auf dem Dach alles passt und wir auch innen um die Holme kommen. Dann: Säge ansetzen und los geht´s. Nach kurzer Zeit ist das genau passende Loch ausgesägt. Das passt schon mal.
Dann werden alle Sägeränder abgefeilt und mit Rostschutzmitteln bestrichen. Nachdem alles gut durchgetrocknet ist, habe ich von innen den vorbereiteten Holzrahmen angeklebt und mit Zwingen fixiert, bis der Kleber angezogen ist. Dann wird außen der Unterbau für das Lüftungsfenster mit Dichtungsmasse dick vorbereitet, eingesetzt und verschraubt. Von oben wird dann das Fenster inklusive Lüfter am Unterbau festgeschraubt und alle Schraubenköpfe mit Dichtmasse beschichtet. Jetzt fehlt nur noch die Innenverkleidung, aber die kommt später dran. Jetzt endlich Feierabend. lg Ute

Phase 15

Die große Dachluke
Hallo Wolfgang. Weiter gilts erst wieder: Alles genau ausmessen, so dass alle Abstände sowohl außen als auch innen passen. Dann Ecken anbohren und mit 10er Bohrer nachbohren. Dann das Loch ausschneiden. Die einzelnen Schritte wie gestern, nur die Befestigung dieses Fensters ist anders. Aber auch hier haben wir abends alles geschafft. Holger hat mir sehr geholfen mit einsetzen und festhalten. Vielen Dank dafür. Jetzt endlich wieder Feierabend. lg Ute

Phase 16

Wandisolierung
Was auf den Fotos aussieht wie Ei-Puzzle wird die Wandisolierung. Zuerst eine Lage Mineralwolle und dann, zwischen den Streben eingespannt, Styropurplatten, um auch die restlichen Holme abzudecken. Das war der erste Teil. Morgen geht es weiter, bevor dann die Dampffolie zum Abschluss darüber kommt.. Ganz liebe Grüße, Ute

Phase 17

Isolierung der Wände, Teil 2…
Am Donnerstag habe ich die Verkleidung der Wände mit den Styroporplatten fertig gestellt und war froh,
als alles eingepasst war. lg Ute

PS: Fenster sind dicht, wie der große Regen gezeigt hat!

Phase 18

Nachdem gestern Baustillstand war, ging es heute weiter. Die Dampffolie kam als nächstes an die Reihe.
Jetzt sieht Kermit echt Spacesig aus. lg Ute

Phase 19

Heute habe ich erst einmal die offenen Endstücke meines Gepäckträgers mit Dichtmasse versehen, damit da nichts rostet. Im Anschluss habe ich im Wagen begonnen, an der Decke das Holz-Intergerüst zu bauen, das hier dann auch die Isolierung angebracht werden kann. lg Ute

Phase 20

Staudacher und Rahmenkonstruktion Dach…
Gestern habe ich zuerst die Rahmenkonstruktion am Dach des Wagens fertiggestellt.
Im Anschluss dann das Staufach über den Sitzen gedämmt. lg Ute

Phase 21

Isolierung Seitentür – Deckenkonstruktion und eine Befestigung für die Bordbatterie – Erste Stromanschlüsse
Hallo Wolfgang. Gestern gab es viele kleine Baustellen sowie den Ventilatortest.
Hurra! Die ersten Stromverbindungen im Wagen funktionieren jetzt – jaaaa! Dabei hatte ich gestern zufällig Hilfe von meinem Sohn, der Elektriker ist.
Aber schön von Anfang an: Zuerst die letzten Schritte vor der Verkleidung oben am Dach, Danach noch einen Teil der Schiebetür mit Armsflex verkleidet und dann ging es an den Bau einer Befestigung für meine Bordbatterie. Abends haben wir dann die Bordbatterie angeschlossen. Sie wird zunächst über Landstrom und dann während der Fahrt über die Batterie geladen, demnächst auch noch über Solarpanels auf dem Dach.
Zum Schluss noch der Test des Dachventilators, der vor zwei Wochen eingebaut wurde. ALLES FUNKTIONIERT EINWANDFREI! lg Ute

Phase 22

Elektrik fest montiert
Nachdem wir letzte Woche Donnerstag die Elektronik angeschlossen haben, habe ich am Freitag den passenden Rahmen dafür gebaut und ihn fest im Wagen verschraubt. danach habe ich das tolle Wetter genossen. lg Ute

Phase 23

Innenverkleidung begonnen.
Am Samstag habe ich mit Hilfe meines Mannes mit der Innenverkleidung begonnen, da waren ein Paar extra Hände zum Anhalten nötig. Es sieht schon alles ganz gemütlich aus. Am Montag geht es weiter. lg Ute

Phase 24

Fertigstellung Innenverkleidung der Wände
Wie Du siehst, habe ich mich am Montag daran gemacht, die Wände fertig zu verkleiden.
Die letzten Teile erforderten viel Messerei, aber jetzt ist es geschafft. glg Ute

Phase 25

Vorbereitung für Dieselstandheizung
Heute gab es mal wieder „Loch ins Auto sägen“. Allerdings durch den schon verlegten Boden! Also wieder einmal messen, sowohl im Wagen als auch draussen, so dass der Einbauflansch gut hineinpasst und ich auch mit der Säge überall drankomme. Habe zuerst in die Ecken Löcher gebohrt, im ersten Stück mit Holz- und dann tiefer mit Metallbohrer. Um dann mit der Stichsäge arbeiten zu können, musste ich erstmal Holzleisten als Abstandshalter benutzen. Sonst hätte die Stichsäge nicht nur das Holz, sondern auch die Bodenplatte erwischt.
Dann sollte es mit der Metallsäge weiter gehen, doch das war leider nicht von Innen machbar, da das Sägeblatt zu kurz war. Also unter das Auto und von da versuchen. Nach weiteren zwei Bohrlöchern und einigem Zeitaufwand war dann das Loch fertig. Danach Abschleifen der Metallkanten und der Versuch, mit der Sprühflasche den Metallschutz aufzutragen. Geht aber nicht mit der Sprühflasche kopfüber! Also wieder unter das Auto und von da sprühen.
Alles Super! Dann steige ich also wieder in das Auto. Oh nein! Dort erwartet mich ein modernes Graffiti! Aber so geht es nun mal: Wo gehobelt wird, fallen Späne! HaHa. Na gut, dann erstmal den Flansch einsetzen und später eine neue Verkleidungsplatte.
Einige Zeit später ist dann doch noch alles fertig.  Fotos davon gibt es morgen. glg Ute

Phase 26

Hier sind die Bilder, die gestern noch fehlten, vom fertig eingebautem Flansch für die Heizung und der vom Graffiti befreiten Wand. glg Ute

Phase 27

Heute mache ich nur einen Kasten, wo die Elektronik vernünftig angeordnet wird. glg Ute

Phase 28

Seit Freitag brauche ich jetzt nicht mehr frieren im Wagen, denn die Dieselstandheizung ist eingebaut – jaaaaa. Habe mich riesig gefreut, hat auch alles super geklappt. Vielen Dank für deinen Tipp. glg Ute

Phase 29

Helle Farbglasur:
Hallo Wolfgang. Gestern habe ich die ersten beiden Lagen weiße Lasurfarbe auf die Wände aufgetragen. Ich weiß noch nicht, ob mir das gefällt oder ob das nochmal geändert wird. lg Ute

Phase 30

Deckenisolierung:
Hier Bilder der Deckenisolation. Leider kannst Du das Dämmmaterial nicht sehen, da es nicht so fest verkeilt war, das es für die Fotos an Ort und Stelle geblieben wäre. Also auch hier erst das Gerüst gebaut, dann die Mineralwolle rein und später die Paneele. glg Ute

Phase 31

Folie und Anfang Verkleidung:
Die letzten zwei Tage habe ich mich mit der Deckenverkleidung amüsiert. Da merkt man doch wieder, wieviel Kurven der Wagen hat. Aber mit fleißiger Hilfe meines Mannes haben wir es geschafft. Die Decke hängt! glg Ute

Phase 32

Hallo Wolfgang. Hier noch die letzten Bilder von der Deckenverkleidung. Morgen noch Ölen und die Verkleidung des Ventilators anbringen. Dann kann der Bau beginnen. Jaaaaaa! glg Ute

Phase 33

Deckenverkleidung geölt und Abtrennwand zurechtgesägt:
Hallo Wolfgang. Gestern war wieder ein abwechslungsreicher Tag. Zuerst habe ich die Decke geölt bzw. gewachst, dann die Verkleidung des Ventilators montiert und mich dann daran gemacht, ein Template für die Trennwand zu fertigen. Danach die Trennwand aus Verbundplatte zurechtgesägt. Der Einbau muss allerdings noch warten, da ich die Ablage über den Sitzen noch filzen möchte. Soweit gestern. glg Ute

Phase 34

Heute Template für die Verkleidung der Hecktüre angefertigt:
Hallo Wolfgang. Heute habe ich einige Stunden damit zugebracht, ein Template für die eine Hecktüre anzufertigen und man glaubt es kaum, es passt wie angegossen, leider nur an einer Türe. Die zweite hat tatsächlich noch andere Masse und Ausschnitte. Also die eine Verkleidung zurechtgesägt und morgen erst mal neues Holz kaufen und die zweite Verkleidung angehen. Außerdem habe ich heute noch die Türausschnitte mit Armadlex verkleidet, der Rest wird mit Mineralwolle aufgefüllt. In die Türöffnungen möchte ich noch Staumöglichkeit schaffen. Aber jetzt erst einmal Feierabend! glg Ute

Phase 35

Staufach gefilzt und Verkleidungen gestrichen:
Hallo Wolfgang. Heute war ich ganz viel mit Kleinkram beschäftigt. Zuerst habe ich die Verkleidungen gestrichen dann den Stauraum über der Fahrerkabine gefilzt. Dann dachte ich, ich fange mal mit den Staufächern in den Hecktüren an. Ha Ha. Habe dann den ganzen Nachmittag gebraucht, um zu testen, wie es am besten klappt. Zig Fehlversuche – aber zum Schluss ist es doch geglückt, aber leider ist mir der Filz ausgegangen. Die Staufächer waren eigentlich nicht geplant aber wer weiß das schon im Voraus. Jetzt erst mal Feierabend. glg Ute

Phase 36

Zweite Hecktürverkleidung gesägt und angepasst sowie erste Malerarbeiten:
Hallo Wolfgang, hier ein Foto vom heutigen Spaziergang. Wie oben bereits geschrieben heute wieder einiges an Vorbereitung gemacht, sowie ein Besuch bei Ikea in Sachen Matratze. Die Ausschnitte in der Türverkleidung sind für zusätzliche Staumöglichkeiten gedacht. Dazu später mehr. glg Ute

Phase 37
Fortschritte der letzten Woche:
Hallo Wolfgang. War die ganze letzte Woche sehr beschäftigt mit dem Bett in meinem Wagen. Erst mal den Lattenrost zusammen setzen, dann zurechtsägen und Klavierband einsetzen und kürzen, das alles passt wie überlegt. Dann die Lattenroste verbunden und stabilisiert, das sie sich klappen lassen. Es folgte der Gerüstbau für das Bett/Couch und erste Tests, ob alles passt. Dann noch kleinere Modifikationen und siehe da, der Grund steht. Gestern dann den ganzen Tag damit verbracht, alles zu stabilisieren und in beiden Positionen zu fixieren. Jetzt fehlt noch die Stabilisation von oben, das alles bei der Fahrt an Ort und Stelle bleibt . Aber bevor das geschieht, muss ich mich noch einmal um mein Fenster kümmern und dafür muss der Lattenrost noch mal raus. Du siehst, zwei Schritte nach vorne und einen zurück, ha ha. glg Ute
Phase 38
Möbelbau Anfang:
Letzte Woche habe ich begonnen mit dem Möbelbau das heißt mit der Bettkonstruktion. glg Ute
Phase 39
Das Bettgestell:
Dann ging es an das einsetzen und einpassen des Vorbereiten Bettgestells ein paar kleinere Modifikationen noch und dann ist es fast vollbracht. glg Ute
Phase 40
Sitzplätze gebaut:

Hallo Wolfgang. Gestern habe ich die Gerüste für die Sitzplätze gebaut und die Deckel schon mal verkleidet und den Klappmechanismus angebracht. glg Ute

Phase 41
Schon mal probiert, wie es aussieht und sich anfühlt:
Hallo Wolfgang. Habe mal getestet, wie es aussehen könnte, wenn es fertig ist und wie das Sitzgefühl ist. Sehr gemütlich, jaaaaa. glg Ute
Phase 42
Es ging die ganze Zeit weiter:
Ich habe angefangen, die Sitzbänke zu bauen. Jede Menge Messen und Sägen. glg Ute
Phase 43
Erster Versuch der Kiste für die Kühlbox – so ging es weiter:
Hallo Wolfgang. Ich habe begonnen, die Kiste zu bauen, in der die Kühlbox untergebracht wird. Sie fährt auf kleinen Rollen in zwei Schienen rein und raus. Leider habe ich die obere Konstruktion noch einmal auseinander nehmen müssen.
Am Donnerstag letzte Woche habe ich das große Dachfenster noch einmal rausgeholt und den ganzen Tag damit zugebracht, die Dichtmasse und den Kleber wieder zu entfernen. Anschließend habe ich den Lack wieder versiegelt und das Fenster erneut eingesetzt. Den ersten Regenguss am Samstag hat es dann gut überstanden, aber bevor die Verkleidung wieder drauf kommt, warte ich noch ein paar Regengüsse ab. glg Ute
Phase 44
Die neue Kiste für die Kühlbox:
Hier siehst Du die neu konstruierte Kiste für die Kühlbox. Heute habe ich noch die Tischplatte entworfen, zurechtgesägt und geschliffen. Zurzeit bekommt sie gerade die Grundierung für die Farbgestaltung. glg Ute
Phase 45
Stauraum kann man nie genug haben:
Neben der großen Kiste für die Kühlbox habe ich eine von hinten und oben zugängliche Box gebaut. Von hinten ist ein Schott eingebaut, so dass ich auch über 2 Meter lange Teile durchladen kann bis unter den Sitz oder den Stauraum unter dem Sitz von oben zugänglich habe. Seitlich der Sitzplätze habe ich Rückenlehnen eingebaut, die auch als Stauraum dienen können. glg Ute
Phase 46
So kann es aussehen
Hallo Wolfgang. Eben noch mal alles getestet. Mir gefällt es super gut. Sieht doch schon richtig wohnlich aus, oder? Das Wetter stimmt heute ja auch besonders für Fotos.
Also heute werde ich die Grundierung noch fertig machen, dann in den Wald spazieren gehen und für heute Feierabend machen, denn es waren viele lange Tage. Aber es nimmt Formen an. Die nächsten Tage werde ich mit der farbigen Gestaltung der verschiedenen Fronten verbringen, denn die Malerei darf nicht fehlen in/an meinem Tiny House auf Rädern! glg Ute
Phase 47
Hallo Wolfgang. Seit Freitag bin ich mit der Inneneinrichtung beschäftigt, im einzelnen mit dem Tisch und den beiden Schiebetüren für das Staufach über der Fahrerkabine. Dies sind die Resultate für mein Schmuckstück. glg Ute
Dieses Mal als Video:
Bald schicke ich Dir weitere Fotos vom Geschehen. glg Ute